Recht & Steuern

Private Gründe sind nicht steuerrelevant

Eine alleinerziehende Mutter aus dem Landkreis Bernkastel-Wittlich ist bei einer Verwaltungsbehörde beschäftigt. Nach ihrer Scheidung traf sie mit ihrem Arbeitgeber eine Vereinbarung über Telearbeit, um weiterhin in Vollzeit arbeiten und dennoch ihren minderjährigen Sohn zu Hause betreuen zu können. Nach dieser Vereinbarung musste sie nur vormittags im Büro anwesend sein und konnte am Nachmittag zu […]

Tipps bei Handy-Verlust

Der Digitalverband Bitkom berichtet auf Grundlage einer Umfrage, dass immerhin 23 Prozent der Handy- oder Smartphone-Besitzern in Deutschland ihr Mobilgerät schon einmal ungewollt abhandengekommen ist. Demnach sind auf ein Jahr gerechnet rund 4 Millionen Handys gestohlen worden oder verloren gegangen. Die Hauptursache für den Verlust ist Unachtsamkeit: 14 Prozent der Besitzer haben ihr Smartphone oder […]

Kostenfalle: Handy im Urlaub

Wer mit dem Smartphone in andere Länder reist, nutzt dort gerne Anwendungen wie E-Mail, soziale Netzwerke oder Messenger. Das mobile Internet der deutschen Anbieter ist auch international eine komfortable Lösung, kann im Ausland aber die Handyrechnung unerwartet in die Höhe treiben. Darum sollten sich Urlauber vor Abreise informieren, wie sie Kostenfallen vermeiden und Geld sparen […]

Unlesbares Testament ist ungültig

In 2012 verstarb eine alte Dame, deren Ehemann ein Jahr zuvor verstorben war. Die Eheleute hatten lediglich in einem Testament ihre Bestattung geregelt, nicht aber die Erbfolge. Im Verfahren vor dem Nachlassgericht (Amtsgericht) ging es um die Erteilung des Erbscheins, der der Tochter der Verstorbenen als Alleinerbin aufgrund gesetzlicher Erbfolge erteilt wurde. Eine weitere Beteiligte […]

Chancengleichheit in Führungspositionen

Erklärtes Ziel der Bundesregierung und eine zentrale Herausforderung für Unternehmen vom Mittelständler bis zum Konzern, ist die Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern, in die Führungsetagen der deutschen Wirtschaft aufzusteigen. Die gesetzliche Frauenquote kommt ab 2016 und auch die politische Debatte, ob die bestehenden geschlechtsspezifischen Einkommensunterschiede per Gesetz angeglichen werden sollten, bringt für die Wirtschaft große […]

Dokumentieren Sie Ihre Belegablage?

Dazu rät zumindest der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV). Bereits seit Anfang 2015 gelten die GoBD, die Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff. Und seitdem wird in den Unternehmen und in der Fachwelt diskutiert, ob und welche Maßnahmen hierfür zu ergreifen sind. Das betrifft vor […]

Freiberufliche Tätigkeit in reinem Wohngebiet

Das Verwaltungsgericht Trier hat in einem Eilverfahren entschieden, ob eine Yogalehrerin zur Erteilung von Yogaunterricht im Untergeschoss eines Wohnhauses Räume anmieten und nutzen darf. Nach Beschwerden aus der Nachbarschaft wegen des von den Kursteilnehmern verursachten Kraftfahrzeugverkehrs und Parkverhaltens hatte der Landkreis Bernkastel-Wittlich gegenüber der Yogalehrerin eine Nutzungsuntersagung ausgesprochen. Zur Begründung wurde im Wesentlichen ausgeführt, bei […]

Jeder Dritte hat keine private Altersvorsorge

Nach einer Umfrage im Auftrag der R+V Versicherung geht hervor, dass 33,5 Prozent der Männer und 29,1 Prozent der Frauen in Deutschland nichts privat fürs Alter zurücklegen. Auch wenn 82,3 Prozent der Männer im Alter mindestens genauso gut leben wollen wie bisher oder es sich sogar besser gehen lassen wollen – mit Reisen, Kulturgenuss oder […]

Schnäppchen oder Risiko – Zwangsversteigerungen

Häuser aus Zwangsversteigerungen gelten allgemein als Schnäppchen, denn die Kaufpreise für diese Immobilien liegen oft zwischen 10 bis 30 Prozent unter dem ortsüblichen Marktwert. Allerdings weist der Verband Wohneigentum Nordrhein-Westfalen e.V. darauf hin, dass solch ein Kauf nicht immer ganz frei von Risiken ist. Bundesweit ist die Zahl der Zwangsversteigerungen aufgrund des seit Jahren niedrigen […]

Schlechte Energiebilanz deutscher Immobilien

Ein erster Schritt Richtung Nachhaltigkeit und Energieeffizienz von Gebäuden soll der neue Energieausweis sein. Dieser dokumentiert seit dem 1. Mai 2014 bei Vermietung, Verpachtung oder Verkauf einer Immobilie die derzeitige Energieeffizienzklasse des Gebäudes. Die für die Energieausweiserstellung erforderlichen wesentlichen Gebäudedaten werden erstmals seit dem 1. Mai 2014 vom Deutschen Institut für Bautechnik elektronisch gespeichert. Erklärtes […]