Banken & Kredite

Tipps bei Handy-Verlust

Der Digitalverband Bitkom berichtet auf Grundlage einer Umfrage, dass immerhin 23 Prozent der Handy- oder Smartphone-Besitzern in Deutschland ihr Mobilgerät schon einmal ungewollt abhandengekommen ist. Demnach sind auf ein Jahr gerechnet rund 4 Millionen Handys gestohlen worden oder verloren gegangen. Die Hauptursache für den Verlust ist Unachtsamkeit: 14 Prozent der Besitzer haben ihr Smartphone oder […]

Schnäppchen oder Risiko – Zwangsversteigerungen

Häuser aus Zwangsversteigerungen gelten allgemein als Schnäppchen, denn die Kaufpreise für diese Immobilien liegen oft zwischen 10 bis 30 Prozent unter dem ortsüblichen Marktwert. Allerdings weist der Verband Wohneigentum Nordrhein-Westfalen e.V. darauf hin, dass solch ein Kauf nicht immer ganz frei von Risiken ist. Bundesweit ist die Zahl der Zwangsversteigerungen aufgrund des seit Jahren niedrigen […]

Neues Online-Bezahlverfahren deutscher Banken

Die privaten Banken planen gemeinsam mit den genossenschaftlichen Banken Ende 2015 ein neues institutsübergreifendes Online-Bezahlverfahren einzuführen. Das neue Verfahren soll dann von Beginn an Millionen von Bankkunden zur Verfügung stehen, die bei Online-Händlern einkaufen. Mit dieser branchenweiten Kooperation wollen die Banken Verbrauchern und Händlern ein einheitliches Online-Bezahlverfahren anbieten. Die deutschen Banken setzen auf ein schnelles, […]

Kaufen statt mieten?

Auch wenn die Immobilienpreise in den vergangenen Jahren vor allem in Großstädten kräftig gestiegen sind, sei es vielerorts noch immer sinnvoll, in die eigenen vier Wände zu investieren. So die Ergebnisse einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW). Vor allem Nachholeffekte hätten die Preise für Wohnimmobilien in die Höhe getrieben. Denn bis 2008 […]

Aktien-Tipps

Auch wenn der deutsche Aktienindex DAX eine Höchstmarke nach der anderen erklimmt, meint der Bankenverband, dass Anleger bei der Geldanlage in Aktien nichts überstürzen und diese zehn goldenen Regeln beachten sollten: 1. Legen Sie nur Geld in Aktien an, das Sie langfristig entbehren können Die Erfahrung zeigt, dass Aktienanlagen auf lange Sicht hohe Renditechancen bieten. […]

Korrekte Rechnungen stellen

Die Erstellung von Rechnungen erfordert höchste Sorgfalt, um Lawineneffekte zu vermeiden, mahnt der Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller e.V. (BVBC). Die Pflichtangaben gemäß § 14 und § 14 a UStG sollten genau eingehalten werden. „Besonders fehlerträchtig ist das Vervielfältigen von Rechnungen mittels Kopierfunktion“, sagt Uta-Martina Jüssen, Mitglied im Präsidium des BVBC. „So kommt es leicht […]

Spielräume bei der Bilanzveröffentlichung

Steuerberaterin Kerstin Winkler von der WW+KN Krinninger Neubert Steuerberater- Rechtsanwaltspartnerschaft aus München: „Seit dem Geschäftsjahr 2006 müssen die Jahresabschlüsse von AG´s, GmbH´s und GmbH & Co. KG´s beim elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht werden.“ Von vielen Unternehmen werde die Einsichtnahme der veröffentlichten Daten jedoch noch immer unterschätzt. So würden neben Mitarbeitern, Kunden und Wettbewerber vor allem auch […]

Auch Firmen sind nicht vor Betrügern gefeit

Das Telefon des Mitarbeiters klingelt, der oberste Firmenchef ist am Apparat. Er ordnet eine streng geheime Überweisung in Millionenhöhe an, mit der eine Unternehmensübernahme getätigt werden soll. Eine E-Mail mit den Überweisungsdetails folgt. Der Mitarbeiter überweist das Geld – und ist damit einem Betrüger in die Falle getappt. Fake President wird der neue Abzocker-Trick genannt, […]

Das billige Geld ist noch nicht bei den Unternehmen angekommen

Nach Beginn der Finanzkrise hat die Europäische Zentralbank (EZB) zuerst die Zinsen gesenkt und später damit begonnen, sehr viel zusätzliches Geld zur Verfügung zu stellen. So wollte sie das Kreditgeschäft ankurbeln. Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) hat nun überprüft, wie wirksam die EZB-Maßnahmen bislang waren – und kommt zu teils ernüchternden Ergebnissen. Im […]

Nepper, Schlepper…

Ein Ehepaar schloss bei einer Bank in 2008 einen Darlehensvertrag über 105.000 Euro zur Finanzierung einer Immobilie ab, mit einer Zinsbindung bis Anfang 2019. Das Ehepaar kündigte den Darlehensvertrag vorzeitig im Jahr 2010, da es die Immobilie wegen ihres Umzugs verkaufen wollte. Worauf die Bank schrieb: „… Mit der von Ihnen gewünschten außerplanmäßigen Rückzahlung sind […]