Elektrische Stopfmaschinen für Zigaretten – Beliebt und dennoch in Deutschland nicht erlaubt

Elektrische Stopfmaschinen für Zigaretten sind zur großen Verärgerung vieler Raucher in Deutschland nicht zulässig. Dennoch erfreuen sie sich aus verschiedenen Gründen immer größerer Beliebtheit unter den Verbrauchern.

Die Vorteile einer elektronischen Stopfmaschine

zorr-powermatic-2-plus-1Mit Stopfmaschinen, die über einen elektronisch betrieben Mechanismus verfügen, lassen sich weitaus schneller und effizienter Zigaretten erstellen, als mit manuell zu bedienenden Geräten. Die Zigaretten lassen sich mit einem einfachen Knopfdruck und ohne das Hinterlassen und Tabakkrümeln herstellen. Die Maschine kann einfach auf dem Tisch aufgestellt werden.

Zigaretten, die mit einer elektronischen Stopfmaschine hergestellt worden sind, entsprechen nahezu derselben Qualität wie industriellen Zigaretten, die im Handel gekauft werden können. Des Weiteren lassen sich die Zigaretten zu Hause weitaus schneller zusammenbauen. Da diese Geräte meist über einen sehr leistungsfähigen Motor verfügen, ist es zu schaffen, eine Zigarette innerhalb weniger Sekunden herzustellen.

Bei händisch erstellten Zigaretten mit manuell zu bedienenden Geräten kann es vorkommen, dass die Hülse nicht komplett mit Tabak gefüllt ist. Ebenso besteht die Gefahr, dass während des Rauchens Glut von der Zigarette abfällt. Dies ist durch die qualitativ hochwertige Arbeit von elektronischen Stopfmaschinen nicht mehr möglich und sie können entspannt ihre Zigarette genießen.

Die Verwendung der elektronischen Variante bietet allerdings noch weitaus mehr Vorteile als den Zeitfaktor und die Qualität des Endproduktes. Die Kostenersparnis bei selber hergestellten Zigaretten auf diesem Wege ist enorm. Bei einem Verbrauch von ca. Einer Packung am Tag ist mit einer Einsparung von etwa 1500 Euro jährlich zu rechnen.

Der Kauf ist für Deutsche nur über Umwege möglich

Zum Ärgernis vieler Raucher ist allerdings der gewerbliche Verkauf von elektronischen Stopfmaschinen in Deutschland nicht gestattet. Viele Leute, die einen Kauf in Erwägung ziehen, nehmen daher sogar den Weg über die Landesgrenzen auf sich, eine Maschine zu erwerben. Holland als direkter Nachbar ist ein beliebtes und schnell zu erreichendes Ziel. Dort sind elektronische Stopfmaschinen von verschiedenen Herstellern und in unterschiedlichen Designs frei erhältlich.

Wer mehr über Stopfmaschinen erfahren möchte, sollte einen Blick auf tabak-berens.de werfen. Auf der Website von Tabak Berens erfährt man alles über manuelle und elektrische Stopfmaschinen.


Elektrische Stopfmaschinen für Zigaretten – Beliebt und dennoch in Deutschland nicht erlaubt wurde am 23.10.17 um 08:47 in Allgemein veröffentlicht.
hat insgesamt 40 Artikelmeldung(en) im Artikel fach.

FirmenFocus distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieser Artikelmeldung. Die Meldung gibt nicht die Meinung von unserem FirmenFocus wieder und somit ist die FirmenFocus nicht für die Richtigkeit des Inhalts haftbar, sondern der Urheber der Artikelmeldung. Sollte der obige Artikel Rechte jeglicher Art verletzen, bitte kurze Email schicken, wir löschen diese Meldung dann unverzüglich.
Weitere Pressemeldungen
Zum Weiterempfehlen

Diesen Beitrag auf facebook posten & teilen Diesen Beitrag auf google+ posten & teilen Diesen Beitrag auf linkedin posten & teilen Diesen Beitrag auf twitter posten & teilen Diesen Beitrag Ihren xing-Kontakten empfehlen Diesen Beitrag per E-Mail teilen