Die Karnevalshochburg im Thüringer Landkreis Schmalkalden-Meiningen

Durch den Weihnachtstrubel und die Silvesterpartys haben viele vielleicht schon vergessen, dass wir uns mitten in der fünften Jahreszeit – nämlich in der Faschingszeit – befinden, wo in vielen Städten und Gemeinden am 11.11. um 11:11 Uhr das Zepter vom Bürgermeister an die Prinzenpaare oder Elferräte der ansässigen Karnevalsclubs übergeben wurde.

Das gilt nicht nur für solche berühmten Karnevalszentren wie Köln oder Mainz. Viele wissen gar nicht, dass sich einige der ältesten Karnevalsclubs auch mitten in Thüringen – nämlich im Landkreis Schmalkalden-Meiningen – befinden.

In den Stadtarchiven von Wasungen (an der B 19 in Richtung Meiningen gelegen) wurde eine alte Rechnung aus dem Jahre 1524 gefunden, aus der hervorgeht, dass der damalige Bürgermeister einen ganzen Eimer Bier für die Mitwirkenden des Karnevals sponserte.

Zu DDR-Zeiten hatten es die ostdeutschen Karnevalsclubs nicht so einfach. Schon wegen mancher in den Büttenreden angesprochenen Kritik an den Zuständen im Heimatort oder Witze über die allgemeine wirtschaftliche Situation im Lande wurden die Karnevalsvereine und Faschingsclubs stiefmütterlich behandelt. Erst kurz vor der Wende hat man auch im DDR-Fernsehen den traditionellen Karnevalsumzug von Wasungen übertragen, was bis heute im Mittelldeutschen Rundfunk regelmäßig am Karnevalssamstag fortgesetzt wird.

Karneval wird Wasungen und Viernau großgeschrieben.

Ein Wagen des Faschingsumzugs mit einem großen Schwan darauf.

Die lange Umzugskolonne wird von sage und schreibe ca. 80 Gruppen und mehreren Musikkapellen gebildet, welche inmitten der hübschen Fachwerkkulisse von einigen Tausend Schaulustigen vor Ort verfolgt wird. Nicht nur die Kinder fangen mit Regenschirmen und allen möglichen Behältnissen die umherfliegenden Süßigkeiten wie Bonbons, Kaugummis oder Nougatstangen ein. Diese Kamelle kommt zeitlich gerade richtig, weil zu Hause inzwischen auch das letzte Stück vom bunten Weihnachtsteller vernascht sein dürfte. Viele der Zuschauer tragen selber ein Kostüm. Wer keins anhat, ist spätestens nach einigen Minuten mit buntem Konfetti bestreut.

Wenn Sie sich dieses Mega-Event in Ihrem Kalender oder in der Wiedervorlage Ihres Rechners vormerken möchte: In diesem Jahr findet der Wasunger Karnevalsumzug am Samstag, den 25. Februar 2017 statt. Spätestens gegen 14:00 Uhr sollte man einen guten Standplatz gefunden haben, weil es dann schon bald losgeht.

Eine weitere Karnevalshochburg ist Viernau in der Nähe von Zella-Mehlis bzw. Suhl, wo der große Festumzug einen Tag später als in Wasungen stattfindet, nämlich am Sonntag, den 26. Februar 2017.

Für standfeste Karnevalisten ist das also eine günstige Gelegenheit, mit einem Wochenendurlaub in Thüringen gleich zwei karnevalistische Attraktionen zu erleben. In beiden Hochburgen finden natürlich nicht nur die Umzüge statt, sondern abends geht es in den legendären Karnevalssitzungen und Büttenabenden mit Gardetanz-Darbietungen von Kids, Teens und gestandenen Frauen im besten Alter, diversen Männerballetts mit stacheligen Beinen und Bierbäuchen, witzigen Büttenreden zum Ablachen über topaktuelle Ereignisse und viel Schunkelmusik so richtig zur Sache.

Für Auswärtige ist es vielleicht ganz interessant zu wissen, dass sowohl in Viernau als auch in Wasungen Platt gesprochen wird, was sich auch in den Mottos der Vereine widerspiegelt. Wenn Sie kein Wort verstehen, brauchen Sie also nicht zu denken, dass Sie Ihr Navi aus Versehen in Belgien oder Holland abgesetzt hat. Nein, mit etwas Fantasie kann man die U’hiesigen (Einheimischen) sogar verstehen – und wenn nicht – es klingt einfach lustig, also noch ein Grund mehr, nach Herzenslust zu lachen.

Da direkt in den Ortschaften Viernau und Wasungen während der Faschingszeit kaum freie Fewos zu bekommen sind, empfehlen wir Ihnen, eine günstige Ferienwohnung in Schmalkalden zu buchen. So haben Sie es nicht allzu weit, in beide Karnevalszentren zu gelangen und die Taxirechnung fällt nicht so hoch aus.

Eine Fewo mit super Aussicht in Schmalkalden

Dachterrasse der Ferienwohnung Trollmann mit traumhaftem Ausblick auf die Stadt Schmalkalden

Sie könnten diesen Kurztrip vielleicht auch mit einem Besuch bei einem Ihrer Geschäftspartner in dieser Region verbinden. So hat man wieder einmal das Sinnvolle mit dem Angenehmen verbunden.

Außerdem wäre ein weiterer Urlaubstag angebracht, um die Attraktionen der hübschen Fachwerkstadt Schmalkalden mit der Wilhelmsburg, dem Lutherhaus und der historischen Innenstadt zu besichtigen oder bei einer Wanderung bzw. Radtour auf den gut ausgebauten Wanderwegen und Radwegen Ihren Kater zu bekämpfen.

Denn erst am Aschermittwoch ist alles vorbei!
Alle Narren seien gegrüßt mit Helau, Alaaf und Prosit!


Die Karnevalshochburg im Thüringer Landkreis Schmalkalden-Meiningen wurde am 13.01.17 um 11:21 in Allgemein, Außergewöhnliches, Insidertipps, Schön * Vital * Gesund veröffentlicht.
hat insgesamt 12 Artikelmeldung(en) im Artikel fach.

FirmenFocus distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieser Artikelmeldung. Die Meldung gibt nicht die Meinung von unserem FirmenFocus wieder und somit ist die FirmenFocus nicht für die Richtigkeit des Inhalts haftbar, sondern der Urheber der Artikelmeldung. Sollte der obige Artikel Rechte jeglicher Art verletzen, bitte kurze Email schicken, wir löschen diese Meldung dann unverzüglich.
Weitere Pressemeldungen
Zum Weiterempfehlen

Diesen Beitrag auf facebook posten & teilen Diesen Beitrag auf google+ posten & teilen Diesen Beitrag auf linkedin posten & teilen Diesen Beitrag auf twitter posten & teilen Diesen Beitrag Ihren xing-Kontakten empfehlen Diesen Beitrag per E-Mail teilen