Auch digitale Zielgruppen sollten analysiert werden

PresseManagerDavon ist die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) überzeugt. Dies zeigten auch die von der AGOF veröffentlichten Kennzahlen für die Branchen „Finanzen“, „FMCG: Food & Beverages“, „Gesundheit & Wellness“ und „Parfum & Kosmetik“. In den Sonderberichten „facts & figures“ werden turnusmäßig Kundenpotenziale für das stationäre und mobile Internet bereichsspezifisch ausgewertet, wobei besonderes Augenmerk auf Produktinteresse, Netz-Recherche, Online-Kauf sowie die jeweiligen soziografischen Strukturen gelegt wird.

Im direkten Vergleich der vier Branchen werde deutlich, wie individuell Marketing und Vertrieb mit den Konsumenten im Netz interagieren können – und sollten:

* Die Lebensmittelbranche trifft beispielsweise auf ein enormes Produktinteresse mit Werten jenseits der 70 Prozent. Der digitale Abverkauf fällt mit 11,3 (stationär) bzw. 10,2 (mobil) Prozent dagegen vergleichsweise überschaubar aus.

* Für Produkte rund um „Gesundheit & Wellness“ interessieren sich mit 45,3 Prozent zwar deutlich weniger User. Aber: Diese Onliner nutzen das Netz fast durchgehend auch für die Produktrecherche und immerhin 24,1 Prozent kaufen Medikamente oder andere, gesundheitsfördernde Präparate auch online.

* Die Finanzbranche findet mobil die größten Potenziale: 30,3 Prozent der mobilen User (aktuell entspricht das 10,43 Millionen) interessiert sich für Geldanlagen, Aktien, Wertpapiere, Fonds und Kredite. Nach passenden Angeboten und Informationen gesucht wird dagegen eher im stationären Netz – und das regelmäßig von mehr als zehn Millionen Menschen (20,2 Prozent der Onliner).

* Die Kosmetik-Industrie ist im stationären Internet seit Jahren etabliert und erfreut sich hier nicht nur großer Beliebtheit (Produktinteresse: 69,7 Prozent) – Schönheitsfans informieren sich auch im Netz (44,3 Prozent) und mit 26,0 Prozent ordert zudem eine signifikante Zahl online. Neu hier: Mobile zieht kräftig nach. So suchen 30,5 Prozent der mobilen User bereits via Smartphone nach Produktinformationen und immerhin 18,2 Prozent haben im letzten Vierteljahr auch mobil Kosmetik oder Parfüm bestellt.

Bedeutend und messbar seien zweifellos die soziodemografischen Besonderheiten der einzelnen Konsumenten-Gruppen. So sei zum Beispiel auffällig, dass mobile User mit einer Affinität für Finanzprodukte überproportional gebildet (52,3 Prozent haben mindestens Abitur), berufstätig (72,4 Prozent) und mehrheitlich männlich (62,1 Prozent) sind. Mehr als jeder Dritte dieser Gruppe ist zwischen 20 und 39 Jahren alt, 47,3 Prozent verdienen monatlich mehr als 3000 Euro netto.

Im Vergleich dazu: User, die sich für Kosmetik interessieren und regelmäßig im Netz nach entsprechenden Produktinformationen suchen, sind mehrheitlich weiblich (57,2 Prozent), überproportional häufig zwischen 14 und 29 Jahren jung (45,1 Prozent) und durchschnittlich gebildet, wobei sich 21,1 Prozent noch in der Ausbildung befinden. Das hervorstechendste Merkmal der Kosmetik-Affinen: Ein besonders starkes Interesse für Themen rund um „Stars & Prominente“ sowie für „Fitness & Wellness“.

Welche Interessen, Präferenzen, Nutzungsgewohnheiten und psychologische Besonderheiten die jeweiligen Zielgruppen aller vier Branchen über diese Beispiele hinaus auszeichnen, wird in den AGOF facts & figures ausführlich beschrieben und grafisch dargestellt.

Ein genauer Blick lohnt sich also – alle vier Ausgaben der AGOF facts & figures stehen unter www.agof.de/branchenberichte-facts-figures als ausführliche Berichtsbände, inklusive Tabellen und Grafiken, zur Verfügung.

Weitere Infos unter: PresseManager (gebundenes Buch mit CD-ROM)

Das Impressum für diese Texte
Martin Pritzkow
Fontanestraße 7
76356 Weingarten
07244-722090
www.businessletter.bookcafe.de


Auch digitale Zielgruppen sollten analysiert werden wurde am 19.05.16 um 15:55 in Außergewöhnliches, Branchen & Märkte, Computer / EDV, Geschäftsideen, Insidertipps, Internet & Web-Strategien, Kommunikation & Kontakte, Marketing & Werbung, Motivation & Erfolgsstrategien, Neuigkeiten & News, Schön * Vital * Gesund, Testaktionen für Produkte, Tipps & Tricks im Business, Trends & Ideen, Unternehmensneuigkeiten veröffentlicht.
hat insgesamt 1759 Artikelmeldung(en) im Artikel fach.

FirmenFocus distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt dieser Artikelmeldung. Die Meldung gibt nicht die Meinung von unserem FirmenFocus wieder und somit ist die FirmenFocus nicht für die Richtigkeit des Inhalts haftbar, sondern der Urheber der Artikelmeldung. Sollte der obige Artikel Rechte jeglicher Art verletzen, bitte kurze Email schicken, wir löschen diese Meldung dann unverzüglich.
Weitere Pressemeldungen
Zum Weiterempfehlen

Diesen Beitrag auf facebook posten & teilen Diesen Beitrag auf google+ posten & teilen Diesen Beitrag auf linkedin posten & teilen Diesen Beitrag auf twitter posten & teilen Diesen Beitrag Ihren xing-Kontakten empfehlen Diesen Beitrag per E-Mail teilen